+43 664 3555 606

Fotos von unseren Ausflügen

Wandertouren, die wir persönlich empfehlen:

Wanderempfehlungen von Christopher Mayer dem aktivsten Mitglied der Panorama Lounge Familie:

 

 

 

Seebergspitze 2.085 m

 

Die Seebergspitze ist vielleicht der schönste Aussichtsberg rund um den Achensee und mit nur ca. 1100 Aufstiegshöhenmeter, in rund 2,5 Stunden zu erreichen.

Ausgangspunkt ist der gebührenpflichtige Parkplatz, hinter dem Hotel Fürstenhof, am Beginn des Westufers. Von dort geht es in weniger steilen Serpentinen durch den wunderschönen Buchenwald. Zu Beginn der Waldgrenz wird der Weg ein wenig steiler und unter einem öffnet sich immer wieder ein herrlicher Ausblick auf „Das Meer Tirol’s“ dem Achensee und die schönen Karwendeltäler in Richtung Westen. Sobald man eine kleine Almwiese und die anschließenden Latschenfelder (Bergkiefer) hinter sich gelassen hat kommt man auf den Gipfelgrad, wo konzentriertes und trittsicheres Geh abverlangt wird. Am Gipfel angekommen bietet sich ein umfangreicher Rundblick über das gesamte Karwendel, sowie den vorderen Zillertaler-u. Alpbachtaleralpen und natürlich dem Achensee.

Der Abstieg kann über die selbe Route erfolgen wie auch der Aufstieg oder auch am Gipfel in Richtung Westen über den Pasillsattel (1682m) und der Pletzachalm (1040m). Diese Abstiegsroute ist jedoch um einiges weiter, da von der Alm weck ein langer Talweg bis zum Ausgangspunkt in Pertisau  überwunden werden muss.

 

Fazit: Eine gut beschilderte Bergtour für fortgeschrittene Wanderer, welche durch einen atemberaubenden Ausblick belohnt werden.

 

 

 

Ebnerjoch 1.957m /Astenau Alpe 1.482m

 

Das Ebnerjoch ist wohl der beliebteste Gipfel rund um den Achensee, welcher hauptsächlich über die wunderschöne Astenau Alpe gegangen wird.

Ausgangspunkt ist wiederum ein gebührenpflichtiger Parkplatz beim Pflegeheim in Eben am Achensee. Von dort geht es über einen herrlichen, gut beschilderten Waldweg, in etwa 1,5 Stunden,  auf die auf einem wunderschönen Plateau gelegenen Astenau Alpe. Die etwas gemütlicheren Wanderer können auch hier schon ihren Rückweg antreten, wobei es sich lohnt, eine Rast in der bestens bewirtschafteten Alm zu machen und den herrlichen Ausblick zu genießen.

Für geübte und trittsicher Wanderer empfiehlt sich natürlich, der in etwa eine Stunde dauernde Aufstieg zum Gipfelkreuz des Ebnerjoch’s. Dieser Weg ist teils steil, steinig und von Wurzeln durchsetzt, jedoch wird man am Gipfel durch ein atemberaubendes Panorama über den Achensee, das Inntal, dem Rofan, sowie den Alpbachtaler- u. Zillertaler Alpen belohnt.

Der Abstieg erfolgt über die selbe Route, wobei ein Einkehrschwung, in der Astenau für jeden Wanderer fast ein „muss“ ist.

 

Fazit: Perfekt für Familien mit zweierlei Wanderbegabungen, da die Astenau, mit nur rund 500 Höhenmeter und 1,5h Gehzeit, für jeden erreichbar scheint und auch einen perfekten Rastplatz bietet, falls vielleicht der etwas motiviertere Teil der Familie den Gipfelgang, mit den weiteren rund 500hm und einer Stunde Gehzeit, auf sich nimmt.

 

Tipp am Rande: Zeitiges Abmarschieren erleichtert den stark in der Sonne liegenden Gipfelanstieg!

 

 

"Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen ..."